Infos für Wagenbetreiber

Wagenaufstellung

Die Wagen treffen sich am Samstag ab 11 Uhr auf dem Leipziger Platz um die richtige Reihenfolge herzustellen (wird mit Sprühkreide auf Straße ablesbar sein) und letzte mögliche Unklarheiten zu beseitigen.

Bitte reiht euch entsprechend der Wagenreihenfolge an der richtigen Stelle ein.

  • Fahrzeug Nr. 1: AK Vorrat
  • Fahrzeug Nr. 2: FoeBuD e.V.
  • Fahrzeug Nr. 3: ver.di
  • Fahrzeug Nr. 4: Die Linke
  • Fahrzeug Nr. 5: Bündnis 90/Die Grünen
  • Fahrzeug Nr. 6: Jusos
  • Fahrzeug Nr. 7: Julis
  • Jupis
  • Piraten Schiff
  • Fahrzeug Nr. 8: Chaos Computer Club
  • Blauer Block
  • Fahrzeug Nr. 9: Street View Auto
  • Fahrzeug Nr. 10: Freie Ärzteschaft
  • Fahrzeug Nr. 11: Hanfparade
  • Fahrzeug Nr. 12: Antikap-Block
  • Fahrzeug Nr. 13: Piratenpartei Deutschland
  • Fahrzeug Nr. 14: Piratenpartei LV Niedersachsen
  • Fahrzeug Nr. 15: Piratenpartei LV Mecklenburg-Vorpommern
  • Fahrzeug Nr. 16: Piratenpartei KV Kassel oder LV Hessen
  • Fahrzeug Nr. 17: Global Change

Auflagen

Bitte informiert euch über die Auflagen für Demo-Wagen.

Jeder Wagen braucht einen Verantwortlichen, der als Ansprechpartner für die weitere Koordination fungiert.
Die Personalien der Wagenverantwortlichen (*nicht* der Fahrer) werden von der Polizei aufgeommen werden.

Jeder Wagen braucht pro Achse mindestens 2 Ordner, die dafür verantwortlich sind, dass niemand zu Schaden kommt. Eine gute Möglichkeit stellt ein Absperrband da, das um den Wagen gespannt wird, sodass niemand zu dicht an den Wagen kommen kann.

Bitte beachtet auch den Leitfaden für Ordner

Der Wagenverantwortliche sollte ein Funkgerät haben, damit eine schnelle Kommunikation – gerade in brenzligen Situationen – möglich ist.
Für die Funkgeräte gibt es am Freitag um 19:00 Uhr ein Einweisungstreffen im Demobüro, eins wird es Samstag um 10.30 (Potsdamer Platz) geben und das dritte um 11.15 hinter der Bühne.

Zu einem dieser Treffen solltet ihr dringend kommen, damit jeder auch weiß, welchen Knopf er drücken muss, welchen Kanal eingestellt sein soll und all dass, was Daniel euch viel besser erklären kann, als ich.

Gema

Wichtig für all die Wagen, die Musik abspielen wollen – ob unter CC-Lizenz, oder nicht:

Für einen Lautsprecherwagen auf der Demo gilt folgender Gema-Tarif:

Vergütungssätze M-U
II. Besondere Vergütungssätze
für nicht regelmäßige Tonträgerwiedergabe
3. Tonträgerwiedergabe mit Lautsprecherwagen (ID 558)
15,50 EUR je Tag und je Wagen
http://www.gema.de/fileadmin/inhaltsdateien/musiknutzer/tarife/tarife_ad/tarif_m_u.pdf

Hinzu kommen ca. 80% GVL, wenn man die Musik selbst zusammen gestellt hat und auf CD, MP3/OGG-Player oder dem Computer abgespeichert hat.

Auf alles kommen noch 7% Mehrwertsteuer.

Also kostet ein ‘Lauti’ 29,85 Euro. ACHTUNG: Alle, die einen Lautsprecherwagen auf der Demo einsetzen und Musik spielen, sind für die Anmeldung der GEMA/GVL selbst verantwortlich. Wer ausschließlich lizenzfreie Musik abspielt, muss auf Anfrage der GEMA eine Playlist erstellen und damit nachweisen, dass sie/er keine abgabepflichtige Musik gespielt hat (klingt blöd, ist aber derzeit so).

Zuständig ist die

GEMA Bezirksdirektion Berlin
Keithstraße 7
10787 Berlin
Telefon: (030) 2 12 92-0
Email: bd-b@gema.de
Fax: (030) 2 12 92-795

Der Antrag kann formlos gestellt werden.

Share
This entry was posted in FSA10, Uncategorized. Bookmark the permalink.

Comments are closed.