Protestwochenende “Freedom not fear” 2011 vom 17. bis 19. September in Brüssel

Neben der am kommenden Samstag stattfindenden Demonstration “Freiheit statt Angst” in Berlin [1] wird es in diesem Jahr erstmalig in Brüssel ein weiteres, europaweites Zusammentreffen unter dem Motto “Freedom not fear” [2] geben.

An den von vielen Gruppen unterstützten [3] drei Tagen vom Samstag, den 17. September bis zum Montag, den 19. September wird es vielfältige Gelegenheiten zum Demonstrieren, Kennenlernen und Diskutieren mit sowohl Gleichgesinnten wie auch verantwortlichen Parlamentariern aus Europaparlament und EU-Komission geben:

Das Wochenende beginnt mit dem “day of protest” [4] , an dem eine um 14 Uhr vor dem EU-Parlament beginnende Demonstration ansteht. Die angemeldete Route führt durch das parlamentarische Viertel bis zur EU-Komission und dem EU-Ministerrat, von dort aus geht der Weg als “walk of protest” bis in die Innenstadt Brüssels. Schon jetzt kann man sich den kompletten Verlauf der Demonstration in einem veröffentlichten Video [5] ansehen.

Der darauf folgende Sonntag (“day of networking”) [6] steht ganz im Zeichen der europäischen Vernetzung. In Workshops, Vorträgen, Diskussionen und gemütlichen Kleingruppen soll das Kennenlernen und Austauschen von Ideen und Erfahrungen im Vordergrund stehen. Dafür steht uns ein Haus mit mehreren Räumen frei zur Verfügung.

Am Montag schließlich gibt es am “day of discussion” [7] die Gelegenheit, hochrangigen Vertretern europäischer Politik zu begegnen und in Diskussionsrunden unsere Anliegen und Bedenken einzubringen.

Für die Teilnahme an diesen Diskussionen ist die kurzfristige Anmeldung bis Ende dieser Woche allerdings unbedingt notwendig! [8]

Günstige Fahrt- und Unterkunftsmöglichkeiten bietet der FoeBuD ab Bielefeld und Düsseldorf an [9] , viele weitere Hinweise zur Anreise und Unterkunft finden sich aber auch auf den dazugehörigen Organisationsseiten im Wiki zur Veranstaltung [10] .

Informationen über “Freedom not fear Brussels 2011″: http://freedom-not-fear.eu

Trailer zu “Freedom not fear Brussels 2011″: http://www.vorratsdatenspeicherung.de/content/view/477/79/

[1] http://blog.freiheitstattangst.de/about/
[2] http://freedom-not-fear.eu
[3] http://wiki.vorratsdatenspeicherung.de/Freedom_Not_Fear_2011/Brussels/Supporters
[4] http://wiki.vorratsdatenspeicherung.de/Freedom_Not_Fear_2011/Brussels/day-of-protest
[5] http://www.youtube.com/watch?v=rDqwqdX6rCM
[6] http://wiki.vorratsdatenspeicherung.de/Freedom_Not_Fear_2011/Brussels/day-of-networking
[7] http://wiki.vorratsdatenspeicherung.de/Freedom_Not_Fear_2011/Brussels/day-of-discussion
[8] http://wiki.vorratsdatenspeicherung.de/Freedom_Not_Fear_2011/Brussels/day-of-networking#Registration
[9] https://shop.foebud.org/fahrt-nach-bruessel-zu-den-aktionstagen-freedom-not-fear.html
[10] http://wiki.vorratsdatenspeicherung.de/Freedom_Not_Fear_2011/Brussels/travel-and-accomodation

Share

About Katta

Warum ich hier bin? Ganz einfach: Vorratsdatenspeicherung, ePA, Onlinedurchsuchung, Staatstrojaner, PNR, elektronische Gesundheitskarte, Funkzellenabfragung, stille SMS, großer Lauschangriff, ELENA, ACTA, INDECT, [...to be continued] Das Internet ist unser Zuhause. Datenschutz ist Umweltschutz.
This entry was posted in FSA11, Pressemitteilungen. Bookmark the permalink.

Comments are closed.