Zur Mobilisierung an Schulen, Unis, sozialen oder öffentlichen Einrichtungen gibt es ein Musterschreiben. Das könnt ihr mit dem Aufruf im Anhang über möglichst viele Mailverteiler schicken.

Ideal wäre, wenn ihr das Schreiben formatiert ausdruckt, zusammen mit einem oder zwei auf A4 gefalteten Plakaten und einigen Flyern, in A4-Briefumschläge eintütet und in den Schulen, Kitas, Sozialzentren, Jugendclubs etc. eurer Stadt abgebt oder per Post schickt. Der Kontakt mit den Menschen vor Ort und das Überzeugen, auch zur Demo zu kommen, macht Spaß und gibt Bestätigung.

Musterschreiben:

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit der Bitte um Unterstützung und Weiterleitung wenden wir uns heute an Sie:

Vielleicht wissen Sie es schon: Am Samstag, 7. September 2013 in Berlin findet die Großdemonstration gegen Überwachung „Freiheit statt Angst“ statt, zu der ein breites Bündnis von Bürgerrechts- und Datenschutzorganisationen, Gewerkschaften, Berufsverbänden, Parteien und engagierten Einzelpersonen aufruft. Erwartet werden erneut zehntausende Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus ganz Deutschland.

Die vielen Menschen, die sich an dieser Demonstration beteiligen, stellen einen Querschnitt unserer Bevölkerung dar. Gemeinsamer Konsens ist die Sorge, dass immer stärkere Kontroll- und Überwachungsmaßnahmen die Freiheiten jedes Einzelnen abbauen und die Demokratie drastisch beschneiden.

Wir wollen alle, die sich mit der Fortführung friedlichen demokratischen Zusammenlebens beschäftigen, ausdrücklich zur Teilnahme an dieser Demonstration motivieren. Deshalb wenden wir uns heute konkret an Sie, die Sie sich um junge Menschen bemühen und diesen das Handwerkszeug für ihr späteres selbstbestimmtes Leben mit auf den Weg geben.

Wir bitten Sie, in Ihrer Einrichtung gezielt Informationen zur Demonstration auszulegen, aufzuhängen und über Ihre Verteiler zur Teilnahme aufzurufen. Sehr gerne setzen wir Sie auch auf die Unterstützer-Liste, die schon von einem breiten Bündnis von Institutionen und Einzelunterzeichnenden getragen wird.

Ausführlichere Informationen zur Demonstration und zu den Bündnispartnern können Sie im Internet unter http://blog.freiheitstattangst.de abrufen. Sie können uns für weitere Informationen auch gerne telefonisch oder per E-Mail (siehe Kontaktdaten) kontaktieren.

Bitte geben Sie diese Informationen möglichst zeitnah an Ihnen bekannte interessierte Personen, Partnerorganisationen und ähnliche weiter.

Wir hoffen auf eine rege Beteiligung und danken schon jetzt für Ihre aktive Unterstützung.

Mit herzlichem Dank und freundlichen Grüßen,
Demonstrationbündnis Freiheit statt Angst

Kontakt:

Demonstrationsbündnis “Freiheit statt Angst“

E-Mail: kontakt @ vorratsdatenspeicherung . de
www.blog.freiheitstattangst.de

Share

Comments are closed.